Unleash Future Boats

Wir entwickeln elektrische, autonom fahrende Boote mit Brennstoffzellen und grünem Wasserstoff


Das Start-up Unleash Future Boats findet Lösungen für die größten Probleme der Schifffahrt: Umweltverschmutzung und Niedrigwasser. Die Schifffahrt ist für 2% aller Treibhausgasemissionen verantwortlich, Dieselreste und Schmierstoffe verschmutzen die Meere, und konventionelle Boote sind sehr laut. Der Klimawandel sorgt für Niedrigwasser auf Schifffahrtswegen und damit Einschränkungen im Schiffsverkehr. In vielen Städten droht ein Verkehrskollaps, so dass neue Verkehrskonzepte erforderlich sind.

Die beiden Köpfe hinter Unleash Future Boats, Lars und Stefanie Engelhard, entwickeln autonom fahrende und umweltfreundliche Schiffe. Sie verfügen über einen elektrischen Antrieb mit Brennstoffzellen und grünem Wasserstoff. Dadurch sind sie vollständig emissionsfrei – für die Luft, für das Wasser und hinsichtlich Lärmbelastungen. Individuelle Mobilität kann so von der Straße aufs Wasser verlagert werden.

Im ersten Schritt entstehen Elektro-Passagierfähren, die auf der Schlei getestet werden. Die barrierefreien „Schleiboote“ können zwölf Passagiere sowie Fahrräder, Rollstühle und Kinderwagen transportieren. Perspektivisch sollen sie „on demand“ und autonom verfügbar sein und von den Fahrgästen per App wie ein Taxi gerufen werden können.

Unleash Future Boats hat eine alte Schnapsfabrik zur Werft umgebaut. Dort entsteht aktuell der Prototyp ZeroOne mit elektrischem Antrieb und dem neu entwickelten Sensor für autonome Testfahrten. ZeroOne wird im Frühjahr 2021 zu Wasser gelassen.